Rettungskarte

Willkommen auf der Homepage der Feuerwehr Maria Gugging

Rettungskarte

Autos werden immer sicherer...

Früher war der Aufbau der meisten Fahrzeuge ähnlich und eher einfach gestrickt.

Bei moderneren Autos wird viel Augenmerk auf die Sicherheit gelegt, was jedoch auch leicht zum Problem bei Unfällen werden kann. Die Feuerwehren können klarerweise nicht alle Konstruktionsdetails der verschiedenen Automarken kennen. Verstärkungen in der Karosserie, Airbags, Gasgeneratoren, Lage der Batterie, sowie Starkstromleitungen und Gasbehälter bei alternativen Antrieben können ganz leicht zu einer zusätzlichen Gefahr werden.

 

Da es bei Unfällen oft um Sekunden geht, die über Leben und Tod entscheiden, bietet die Autoindustrie sogenannte „Rettungskarten“  an.

 

Die Rettungskarten sind Blätter in A4 Format die eine Schnittzeichnung des Autos von oben und der Seite zeigen. Farbig gekennzeichnet sind die wichtigen Einbauteile und mögliche Verstärkungen. Dies ist gerade bei verformten Fahrzeugen eine enorme Erleichterung für die Einsatzkräfte.

 

Rettungskarten sind im Internet ganz leicht und gratis erhältlich. Die Blätter sollten unter der Sonnenblende an der Fahrerseite deponiert sein. und zusätzlich sollte ein Aufkleber an der Windschutzscheibe angebracht sein der darauf hinweist. Auch dieser Aufkleber ist kostenlos erhältlich.

 

Wir empfehlen die Homepage des ÖAMTC auf der gut und verständlich erklärt ist, wie Sie vorgehen sollten.

 

Denken Sie daran, dass meistens Sekunden entscheiden und nehmen Sie sich bitte 5 Minuten Zeit und helfen Sie uns ihnen im Notfall besser und schneller helfen zu können.